Climate Science Glossary

Term Lookup

Enter a term in the search box to find its definition.

Settings

Use the controls in the far right panel to increase or decrease the number of terms automatically displayed (or to completely turn that feature off).

Term Lookup

Settings


All IPCC definitions taken from Climate Change 2007: The Physical Science Basis. Working Group I Contribution to the Fourth Assessment Report of the Intergovernmental Panel on Climate Change, Annex I, Glossary, pp. 941-954. Cambridge University Press.

Home Arguments Software Resources Comments The Consensus Project Translations About Donate

Twitter Facebook YouTube Pinterest

RSS Posts RSS Comments Email Subscribe


Climate's changed before
It's the sun
It's not bad
There is no consensus
It's cooling
Models are unreliable
Temp record is unreliable
Animals and plants can adapt
It hasn't warmed since 1998
Antarctica is gaining ice
View All Arguments...



Username
Password
Keep me logged in
New? Register here
Forgot your password?

Latest Posts

Archives

Climate Hustle

CO2 ist nicht der einzige Antrieb für das Klima

Wissenschaftliche Belege zeigen...

Es gibt zwar viele Antriebe für das Klima, CO2 ist jedoch der dominierendste Strahlungsantrieb und dieser nimmt schneller zu als jeder andere Antrieb.

Das Argument der Skeptiker...

CO2 ist nicht der einzige Antrieb für das Klima. Es gibt ungezählte andere Strahlungsantriebe, die einen Einfluss auf das Energie-Ungleichgewicht der Erde haben. Vulkane, Schwankungen in der Sonnenaktivität, Wolken, Methan, Aerosole - diese ändern alle die Art und Weise, wie Energie in unser Klimasystem kommt oder wie sie es verlässt.

Natürliche Prozesse haben die Klimageschichte der Erde bestimmt, aber menschliche industrielle Aktivitäten haben einen neuen Mechanismus eingeführt, der aktuell die Zukunft des Erdklimas bestimmt.

Das Erdklima unterliegt zu jeder Zeit einer Vielzahl von natürlichen Einflüssen. Die Auswirkungen jedes Einflusses variieren je nach Ausmaß der natürlichen Veränderung, ihrer Zeitspanne und danach, ob die Veränderung Teil eines insgesamt wiederholten Zyklus ist oder nicht.

Prozesse, die das Antlitz des Planeten historisch verändert haben, z.B. Zyklen in der Erdumlaufbahn um die Sonne oder Verschiebungen in kontinentalen tektonischen Platten, laufen über Zehntausende bis Millionen von Jahren. Obwohl nicht annähernd so dramatisch, ist der Einfluss von Sonnen-, Meeres- und Windmustern viel unmittelbarer, aber diese Effekte wechseln im Allgemeinen ihren Zyklen entsprechend im Laufe von Monaten bis Jahrzehnten zwischen Erwärmung und Abkühlung. Vulkanausbrüche und Einschläge von Himmelskörpern wie Asteroiden haben eine nahezu augenblickliche Wirkung, aber nur sehr wenige dieser einmaligen Ereignisse sind von ausreichender Größe, um das Weltklima für mehr als ein paar Jahre zu beeinflussen.

Der industrielle Beitrag von CO2 und anderen Treibhausgasen zur Atmosphäre unterscheidet sich grundlegend von seinen natürlichen Gegenstücken. Dieser menschliche Einfluss geschieht sehr schnell, ist nicht zyklisch und drückt das Klima kontinuierlich und unerbittlich in eine einzige Richtung: hin zur Erwärmung.

All diese Einflüsse sowie zusätzliche Faktoren wie Landnutzungsänderungen, Emissionen von Ruß und Halogenkohlenstoffen und Albedovariationen müssen kumulativ berücksichtigt werden, um die Nettoauswirkungen zu bestimmen.

In den letzten 30 Jahren direkter Satellitenbeobachtung des Erdklimas haben viele natürliche Einflüsse wie Variationen der Erdumlaufbahnsolare und vulkanische Aktivität und ozeanische Bedingungen wie El Nino (ENSO) und die pazifische Dekaden-Oszillation (PDO) entweder keine oder eine kühlende Wirkung gezeigt.

Trotz dieser natürlichen Hindernisse sind die globalen Temperaturen in dieser Zeit stetig gestiegen.

Während natürliche Prozesse weiterhin kurzfristige Variabilität hervorrufen, ist der ununterbrochene Anstieg des CO2 aus industriellen Aktivitäten zum dominanten Faktor für das Klima unseres Planeten jetzt und in den kommenden Jahren geworden.

Grundlegende Widerlegung geschrieben von Michael Searcy


Update (Juli 2015):

Hier ist ein themenverwandtes Vortragsvideo von Denial101x - Making Sense of Climate Science Denial

Translation by BaerbelW , Oriolus Traillii. View original English version.



The Consensus Project Website

THE ESCALATOR

(free to republish)


© Copyright 2019 John Cook
Home | Links | Translations | About Us | Privacy | Contact Us