Climate Science Glossary

Term Lookup

Enter a term in the search box to find its definition.

Settings

Use the controls in the far right panel to increase or decrease the number of terms automatically displayed (or to completely turn that feature off).

Term Lookup

Settings


All IPCC definitions taken from Climate Change 2007: The Physical Science Basis. Working Group I Contribution to the Fourth Assessment Report of the Intergovernmental Panel on Climate Change, Annex I, Glossary, pp. 941-954. Cambridge University Press.

Home Arguments Software Resources Comments The Consensus Project Translations About Support

Twitter Facebook YouTube Pinterest MeWe

RSS Posts RSS Comments Email Subscribe


Climate's changed before
It's the sun
It's not bad
There is no consensus
It's cooling
Models are unreliable
Temp record is unreliable
Animals and plants can adapt
It hasn't warmed since 1998
Antarctica is gaining ice
View All Arguments...



Username
Password
New? Register here
Forgot your password?

Latest Posts

Archives

Neues Hilfsmittel: Logikbasierte Widerlegungen als animierte GIFs

Thumbnail OISMDieser Blogartikel stellt neue animierte GIF-Dateien vor, die wir in unserer Grafiksammlung zur Verfügung stellen, um das logikbasierte Widerlegen von Falschinformationen über den Klimawandel zu unterstützen. Diese Form der Widerlegung basiert auf der von John Cook, David Kinkead und Peter Ellerton im Jahr 2018 veröffentlichten Studie Deconstructing climate misinformation to identify reasoning errors.

2018 veröffentlichten John Cook, David Kinkead und Peter Ellerton die Studie Deconstructing climate misinformation to identify reasoning errors, in der sie erklärten, wie Falschinformationen und zweifelhafte Argumente über den Klimawandel mit Methoden des kritischen Denkens in ihre Bestandteile zerlegt werden können. Sie wandten diese Methode auf 40 dieser häufig gehörten Argumente an und erstellten dafür einen ziemlich komplexen Prozess:

Flow Chart

Abbildung 1. Flowchart für die Analyse zweifelhafter Argumente. Die Punkte listen die Trugschlüsse auf, die bei einem Schritt zum Einsatz kommen können. Die Definitionen der Trugschlüsse finden Sie in Tabelle 1 im Anhang von Cook et al (2018) und auf dieser Seite. Für größere Version anklicken.

Da dieses Flowchart nicht besonders einfach zu verstehen ist, haben die Autoren ein Video-Abstrakt zum Inhalt ihrer Veröffentlichung erstellt. Im Video erklären sie auf humorvolle Art, wie die Techniken des kritischen Denkens auf solche zweifelhaften Argumente angewendet werden können:

Das Video ist auf Englisch. Bei Bedarf können aber automatisch ins Deutsche übersetzte Untertitel eingeblendet werden, wenn das Video auf YouTube angschaut wird.

Zur Studie gehört auch ein vier-seitiges PDF als Anhang, in dem die einzelnen logikbasierten Widerlegungen aufgelistet sind. Allerdings ist das PDF "etwas" schwer zu lesen - jedenfalls ohne die Zoom-Funktion des Browsers oder PDF-Readers! Deshalb ist es auch etwas unhandlich und eignet sich nur bedingt als Schnellreferenz. Zum Glück hat John Cook jedoch einen Weg gefunden, logikbasierte Widerlegungen in seine Präsentationen einzubauen. Das folgende Video enthält drei Beispiele dafür, wie Klimamythen schrittweise in ihre Bestandteile zerlegt werden können:

Cranky Science Teil 3 (auf Englisch) - die Beispiele für die Widerlegungen starten bei 3:40 (früherer Klimawandel), 6:12 (Oregon Petition) und 9:15 (Es ist saukalt!).

Basierend auf dem Format dieser für die Widerlegungen eingesetzen Folien stellen wir nun die ersten 9 logikbasierten Widerlegungen als animierte GIFs auch in deutscher Übersetzung in unserer Grafiksammlung zur Verfügung. Jede Grafikseite zeigt die einzelnen Schritte der Widerlegung von der Falschbehauptung bis zum Fazit, das - Achtung Spoiler! - "faktisch ungültig" für alle lautet! Die Texte basieren auf dem oben erwähnten PDF-Anhang. Das Schlussbild jedes GIFs zeigt auch den kurzen URL zur relevanten Widerlegung auf Skeptical Science.

OISM animated GIF

Abbildung 2: Animiertes GIF der logikbasierten Widerlegung der Behauptung, dass "31.000 Wissenschaflter dem Klimawandel widersprächen". Grafikseite mit Details

Einzelschritte der logikbasierten Widerlegung

Die Tabelle basiert lose auf dem ins Deutsche übersetzten Anhang der Studie und weicht zum Teil von der Darstellung in der Grafik ab. Dies liegt vor allem daran, dass der Text manchmal gekürzt oder umformuliert werden musste, um in den verfügbaren Platz zu passen.

1 Argument identifizieren 31.000 Wissenschaftler mit einer abweichenden Meinung belegen, dass es unter Experten keine Übereinstimmung über die menschengemachte globale Erwärmung gibt.
2 Struktur des Arguments Prämisse 1: Ein  Großteil der Personen mit wissenschaftlichem Abschluss widersprechen dem menschengemachten Klimawandel.
Prämisse 2: Personen mit wissenschaftlichen Abschluss sind Klima-Experten.
Schlussfolgerung: Es gibt keine Übereinstimmung unter Experten über die menschengemachte globale Erwärmung.
3 Methode

Deduktion

4 Validität FORMAL GÜLTIG
4a Versteckte Prämisse(n)
KEINE
5 Prämissen überprüfen
Prämisse 1 ist falsch: aufgeblähte Minderheit. 31.000 hören sich nach einer großen Anzahl an, machen aber nur 0,3% der Menschen mit wissenschaftlichem Abschluss in den U.S.A. aus.
Prämisse 2 ist falsch: Pseudo-Experten. Der Begriff "Wissenschaftler" umfasst viele Disziplinen, von denen jedoch viele nichts mit Klimawissenschaften zu tun haben. Alle Unterzeichner haben zwar einen wissenschaftlichen Abschluss, 99,9% aber keine Expertise in der Klimaforschung.
6 Status des Arguments
FAKTISCH UNGÜLTIG
Beide Prämissen sind falsch.
7 Zusammenfassung der Trugschlüsse

Aufgeblähte Minderheit: Auch wenn sich 31,000 Absolventen mit wissenschaftlichem Abschluss nach viel anhört, machen sie nur 0,3% der über 10 Millionen Personen mit einem solchen Abschluss in den USA aus.

Pseudo-Experten: 99,9% der Unterzeichner der Orgeon Petition haben keine Expertise in den Klimawissenschaften.

Liste logikbasierter Widerlegungen

Die ersten animierten GIFs stehen ab sofort in der neuen Grafikkategorie "Myth Deconstructions" zur Verfügung, jeweils mit einer Breite von 500px und 800px und sowohl auf Englisch als auch Deutsch.

Graphics

Widerlegung  
Kurze URLs - ideal zum Teilen in sozialen Medien!
Es ist saukalt! sks.to/md-cold-de
Nehmen Gletscher zu oder ab? sks.to/md-glacier-de
Folgt CO2 den Temperaturen? sks.to/md-lag-de
Wie zuverlässig sind Klimamodelle? sks.to/md-model-de
Über 31.000 Wissenschaftler haben das Oregon-Petitionsprojekt mitgezeichnet sks.to/md-oism-de
Gibt es einen Widerspruch zwischen früherem Klimawandel und der durch den Menschen verursachten Erderwärmung? sks.to/md-past-de
CO2 ist Pflanzennahrung sks.to/md-plant-de
Verursacht die Sonne den Klimawandel? sks.to/md-sun-de
Stoßen Vulkane mehr CO2 aus als die Menschheit? sks.to/md-volcano-de

Wir planen im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten nach und nach weitere dieser logikbasierten Widerlegungen in unserer Grafiksammlung zur Verfügung zu stellen.

Wir hoffen, dass diese animierten GIFs sich als hilfreich herausstellen, wenn Sie auf Klimamythen und zweifelhafte Argumente über den Klimawandel im Internet stoßen oder wenn Sie eigene Präsentationen zusammenstellen, für die Sie Beispiele logikbasierter Widerlegungen benötigen.

Translation by BaerbelW . View original English version.



The Consensus Project Website

THE ESCALATOR

(free to republish)


© Copyright 2022 John Cook
Home | Translations | About Us | Privacy | Contact Us